Inspiration

#SPREADSOMECHRISTMASLOVE

Blogbeitrag Spreadsomechristmaslove

Wie viele Plätzchen backst du zu Weihnachten?

Weihnachten – das Fest der Liebe, des Beisammenseins, des Gebens. Zu dieser Zeit ist jeder harmonisch, alles ist schön geschmückt und es gibt kein gemütlicheres Gefühl, als draußen aus der Kälte in einem Café zu verweilen und einen heißen Kakao zu schlürfen. Das ist die eine Seite der Weihnachtszeit. Doch dann gibt es da draußen auch genug Menschen, die einsam sind. Das „Fest“ alleine verbringen und vielleicht sogar frieren, weil sie kein Dach über dem Kopf haben. Jeder kennt das Szenario: Man läuft durch die Stadt und richtet den Blick stets nach vorn und nicht zur Seite, um möglichst keinen Augenkontakt aufzubauen und womöglich noch um eine Spende gebeten zu werden. Doch wieso machen wir das so? Haben wir wirklich keinen einzigen Cent mehr in der Tasche, um dem einsamen und frierenden Menschen eine Freude zu machen? Tut uns 1 € wirklich weh? Eine kleine Geste hat so riesige Auswirkungen. Es sind Dinge wie eine Decke, die sowieso zuhause nur herum fliegt und nicht gebraucht wird; ein heißes Getränk, sodass wenigstens kurzzeitig das Gefühl von Wärme verspürt wird oder aber auch einfach ein paar Worte, die wir wechseln, um dem Menschen zu zeigen: Ich sehe dich. Es sind Zeichen der Aufmerksamkeit, die uns weder viel Geld noch viel Zeit kosten. Doch für diese Menschen sind es große Gesten, die ihr „Fest der Trauer“ etwas mehr zum „Fest der Dankbarkeit“ machen. Wir erwärmen durch unser Handeln ihr Herz – wortwörtlich durch ein warmes Getränk, aber auch mental.

-AUCH FÜR UNS 
IST ES DOCH EIN
WUNDERVOLLES
GEFÜHL ZU
WISSEN: DA IST
JEMAND; DEN ICH
HEUTE DURCH
EINE KLEINE TAT
BEREICHERT HABE.-

Wenn du also demnächst Plätzchen backst, backe doch einfach ein paar mehr und verschenke sie an die Leute, die dir aufrichtige Dankbarkeit entgegenbringen. Gehe bewusst durch die Stadt und überlege, wie viel Aufwand es nun wirklich wäre, diese gute Tat zu vollbringen.

Ich wünsche euch ein wundervolles Weihnachtsfest mit euren Lieben!

– Julia Lorberg

Tagged , , , , , , , , ,

4 thoughts on “#SPREADSOMECHRISTMASLOVE

  1. Hallo Julia, danke für deine Anregung. Es ist ja wirklich oft so, dass man andere Menschen nicht beachtet, weil man nur an sich selbst denkt. Man hat es eilig, findet es lästig, sich um andere zu kümmern. Dabei sind es oft nur Kleinigkeiten, die anderen helfen würden. Wenn jeder versucht, nur einmal mehr hinzusehen, wäre schon viel erreicht. Auch dir eine schöne Weihnachtszeit. Es grüßt dich Anita

  2. Auch dir eine wunderschöne Weihnachtszeit, ich habe auch Plätzchen verschenkt und gehe mit offenen Augen durch die Welt, super geschrieben

  3. Wir haben genau sowas mal gemacht das war ein richtig cooler Tag 🙂 es ist wirklich krass was du mit einer so kleinen Geste erreichen kannst!

  4. Wir sollten uns alle an deinem Text ein Beispiel nehmen und anderen Menschen etwas Geben! Denn Geben ist wichtiger als Nehmen! Es wird uns langfristig weiterbringen.

    In diesem Sinne freue ich mich auf Weihnachten mit dir und der Familie.

    Dein Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.