Motivation

#CREATEYOUROWNIDOL


– Bist du dein eigenes Vorbild?

Schaut man sich heutzutage einmal ein ganz normales Smartphone an, so sieht man einige Apps, die mittlerweile zur Grundausstattung gehören. An Platz 1 steht eindeutig Instagram, gefolgt von Facebook und Snapchat. Diese Apps haben tolle Funktionen, werden immer wieder weiter ausgebaut. Doch eine Funktion, die beherrschen sie am Besten: den Schein wahren. Es gibt unzählige unterschiedliche Blogger im Bereich Fashion, Fitness und Beauty, doch eins haben alle gemeinsam: sie teilen mit uns nur die positiven Ereignisse, keine Bad-Hair-Days und nur die #Outfitofthedays. Letztendlich gibt es diese Filter auch nur, um seine Bilder auf zu hübschen. Dennoch sollte man sich vor Augen führen, dass auch diese Menschen ihr Leben nicht nur im Internet führen und dass es ihr Job ist, den Schein zu wahren und nur das Positive zu posten. Viele sehen in all diesen Bloggern Vorbilder, Menschen, die so sind, wie sie gerne sein würden. Der Fokus sollte aber viel mehr in der Realität liegen, im Hier und Jetzt – bei einem Selbst.

- Mache dich zu deinem 
eigenen Vorbild und

versuche heute besser
zu sein als dein
gestriges Ich. -

Orientiere dich an deinen Stärken und baue diese aus. Vor allem aber erkenne deine Schwächen und toleriere sie. Man kann nicht in allem gleich gut sein oder genau so aussehen, wie man es sich vorstellt. Akzeptiere sie aber nicht – arbeite stets an ihnen, überwinde dich und überschreite die Grenzen deiner Komfortzone. Lerne, dich so zu lieben, wie du bist und an deiner perfekten Vorstellung von dir selbst zu arbeiten.
Wie möchtest du jemand anderes als Vorbild haben und trotzdem du selbst sein?

– Julia Lorberg

5 thoughts on “#CREATEYOUROWNIDOL

  1. Hallo Julia, habe schon auf deinen Blog gewartet. Seine eigenen Stärken zu sehen ist ja meist noch einfach, aber seine Schwächen zu akzeptieren, das erfordert Stärke. Wenn man es dann auch noch schafft, daran zu arbeiten, ist das ein Riesenerfolg. Und sicherlich viel effektiver, als anderen Vorbildern nach zu laufen. Du schaffst es immer wieder, mit deinen Worten Mut zu machen! LG Hildi

  2. Julia, du auch hast es mal wieder auf den Punkt getroffen. Deine Worte sind wirklich so wahr und jeder sollte sein eigenes Vorbild sein/werden und sich nicht immer nach anderen orientieren.
    Du gibst mir so viel Motivation und Inspiration mit deinen Texten. Das ist einzigartig und hat bisher noch keiner geschafft !

    Dein Alex

  3. Julia, du auch hast es mal wieder auf den Punkt getroffen. Deine Worte sind wirklich so wahr und jeder sollte sein eigenes Vorbild sein/werden und sich nicht immer nach anderen orientieren.
    Du gibst mir so viel Motivation und Inspiration mit deinen Texten. Das ist einzigartig und hat bisher noch keiner geschafft !

    Dein Alex

  4. Hey Julia. Finde ich super das du das Thema auch mit Beispielen erläutert, mit denen von uns wirklich jeder Tag täglich zutun hat (Social media). Du öffnest mit deinem Text einem nochmal richtig die Augen was dieses sehr spezielle Thema abgeht. Denn wie du bereits sagst, es wird uns eine “Welt” vorgestellt die mehr Schein als sein ist. Top Beitrag ! 🙂 LG Marc

  5. Hallo Julia , es gibt leider sehr viele Menschen die eine ” Fassade” aufbauen und darin leben.
    Viele zerbrechen aber auch dran weil sie sich selber dadurch unter Druck setzen. Everybodys
    Darling zu sein und damit immer perfekt ist harte Arbeit. Ehrlich und direkt zu sein, zu anderen aber auch zu sich selbst , ist manchmal sehr unbequem und tut mitunter weh.
    Aber ein Leben lang nur für andere zu ” glänzen” ist eine Art von Selbstaufgabe.
    Spätestens beim gelegentlichen Blick in den ” Spiegel” (Ego) sollte ein jeder mal zur Besinnung kommen und Prioritäten setzen. Was ist mir im Leben wichtig? Wer ist mir im Leben wichtig ?
    Vielen Dank für den Denkanstoß !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.